Konfi-Zeit in Sülbeck

Die Konfirmandenarbeit ist ein wesentliches Bildungsangebot und eine zentrale Aufgabe der Kirchengemeinde. Die Gemeinde lädt durch die Konfirmandenarbeit alle Kinder und Jugendlichen zum Glauben ein und möchte sie auskunfts- und sprachfähig machen im Glauben.
(Auszug aus der Ordnung für Konfirmandenarbeit in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Sülbeck)

Die Konfi-Zeit beginnt in Sülbeck am Anfang des 4. Schuljahres und schließt im 8. Schuljahr mit der Konfirmation ab, die am Sonntag Miserikordias Domini (zwei Wochen nach Ostern) gefeiert wird. Zwischen der 4-Konfi-Kids- und der Konfi-8-Zeit gibt es für die Konfis drei- bis viermal im Jahr verbindliche Konfi-Treffen.

Die der Konfirmandenarbeit in Sülbeck zugrundeliegende Ordnung finden Sie hier.

4-Konfi-Kids-Zeit

Die 4-Konfi-Kids-Zeit ist das erste Konfi-Jahr, das während der 4. Schulklasse stattfindet. In diesem Jahr werden die wöchentlichen Treffen in Kleingruppen gestaltet, die von Eltern der Konfis geleitet und zusammen mit Pastorin Keller vorbereitet werden. Alle zwei Monate findet ein Gesamtgruppentreffen statt, das von Pastorin Keller  zusammen mit den Eltern gestaltet wird. 

Zur 4-Konfi-Kids-Zeit gehört auch eine Wochenendfreizeit, die der Vorbereitung des Krippenspiels dient. 

In der 4-Konfi-Kids-Zeit beschäftigen sich die Konfis spielerisch und altersgerecht mit christlichen Themen und besonders mit biblischen Geschichten. Wichtig ist uns, dass die Kinder in diesem Jahr christliche Gemeinschaft untereinander kennenlernen und entwickeln. Deshalb bieten die Treffen am Anfang immer einen Zeitraum zum Erzählen, wie es einem geht und zum Abschluss der Stunde im gemeinsamen Gebet die Möglichkeit Gott zu erzählen, was sie freut und ihm dafür zu danken, und auch ihre Bitten können sie Gott dann mitteilen.

Auch der regelmäßige Besuch unserer Familiengottesdienste ist Teil unserer 4-Konfi-Kids-Zeit.

Konfi 5-7

Nach der 4-Konfi-Kids-Zeit treffen sich unsere Konfis in den folgenden Jahren einmal im Quartal. Diese Treffen finden an einem Freitagnachmittag statt und werden von Pastorin Keller zusammen mit jugendlichen Teamer*innen gestaltet. 

Das Wiedersehen und Kontakthalten der Konfis untereinander steht im Mittelpunkt dieser Treffen, da die Konfis nun nach der 4-Konfi-Kids-Zeit verschiedene Schulen besuchen. Die Themen der Treffen orientieren sich an der Entwicklungsphase, in der sich die Konfis als heranwachsende Jugendliche befinden. 

Konfi-8-Zeit

Die Konfi-8-Zeit ist nach der 4-Konfi-Kids-Zeit das intensive Jahr, in dem es auf die Konfirmation zugeht. Zum Auftakt der Konfi-8-Zeit findet in den Sommerferien das KonfiCamp statt. Danach treffen sich die Konfis einmal im Monat zu einem Konfi-Samstag. Gestaltet werden diese Konfi-Samstage von Pastorin Keller und den jugendlichen Teamer*innen, die auch das KonfiCamp begleitet haben. 

Auch der regelmäßige Besuch unserer Gottesdienste ist Teil dieser Konfi-8-Zeit. Die Konfis nehmen in dieser Zeit ebenfalls an Konfi-Gottesdiensten teil, in denen die Themen im Mittelpunkt stehen, die sie jeweils aktuell bei den Konfi-Samstagen bedacht haben. Zu den Konfi-Gottesdiensten sind die Konfis zusammen mit ihren Familien eingeladen. 

Einige Wochen vor der Konfirmation findet das Gespräch mit unserem Superintendenten statt. Dabei berichten die Konfis von ihren Erfahrungen in der Konfi-Zeit und stellen ein Thema vor, das sie besonders beschäftigt hat und mit dem sie sich intensiv auseinander gesetzt haben. Dieses Gespräch und die regelmäßige Teilnahme der Konfi-Treffen sind Voraussetzung zur Zulassung zur Konfirmation. 

Im darauffolgenden Vorstellungsgottesdienst stellen die Konfis sich, ihren Konfirmationsspruch und die Themen, die sie in diesen Jahren besonders beschäftigt haben, dann der Gemeinde vor.

Den feierlichen Abschluss finden die 4 Jahre Konfirmandenzeit in der Konfirmation. Die Konfis bekräftigen mit ihrem "Ja", dass sie weiter mit Gott ihren Lebensweg gehen wollen und werden damit als eigenverantwortliche Mitglieder in der Gemeinde aufgenommen.